Irmgard Paul verabschiedet

Home Blog Beiträge Irmgard Paul verabschiedet

Exemple

Irmgard Paul verabschiedet

Mit einem kleinen Empfang im Pfarrheim St. Marien ist jetzt Irmgard Paul aus dem aktiven Dienst als Gemeindereferentin verabschiedet worden. Pfarrer Peter Iwan würdigte ihr langjähriges Wirken für die Schwerter Gemeinde in launigen Worten. Schwerpunkt ihres Wirkens waren zuletzt die Seniorenarbeit und die Meditationsangebote. In ihrer eigenen Dankesrede bezog sich Irmgard Paul auch auf die Meditation als wirkliche Lebenshilfe. Sie rät dazu sich für einen Moment zu versenken, zurückzuziehen und erst dann große Aufgaben in Angriff zu nehmen. Die Entschleunigung des Alltags werde für viele Menschen immer wichtiger. Irmgard Paul versprach sich später weiter im Gemeindeleben zu engagieren, erst einmal werde sie so etwas wie in Sabbatjahr einlegen und viel Zeit kontemplativ für sich selbst nutzen. Darauf freue sie sich sehr.

Vertreter der Pfarrbezirke oder u.a. der kdf St. Marien wünschten Irmgard Paul alles Gute und dankten für ihren Einsatz, der immer über das erwartbare Maß hinausgegangen sei. Für die von Irmgard Paul ins Leben gerufene Friedensbank-AG dankte Alfons Gruner für das Engagement und die Kreativität, die Irmgard Paul in diesen Dienst investiert hatte.

Als Gemeindereferentin in St. Marien war Irmgard Paul nur einen kleinen Teil ihrer Berufstätigkeit aktiv, der überwiegende Teil ihrer Arbeitszeit gehörte der Krankenhausseelsorge in Dortmund.