Brand- und Bettag

Home Blog Beiträge Brand- und Bettag

Exemple

Brand- und Bettag

Am 23. Februar jährt sich zum 350. Mal der verheerende Stadtbrand von Schwerte. Seit jenem denkwürdigen Tag wird in der Stadt der Brand- und Bettag begangen, bis in die 50-er Jahre sogar als ein regionaler Feiertag. Aus diesem Anlass möchten das Oberschicht der Schwerter Nachbarschaften e.V. und der Heimatverein Schwerte zu einer besonderen Gedenkfeier einladen. Um 16.30 Uhrwerden alle Gäste vor dem Portal der evangelischen Stadtkirche St. Viktor empfangen. Um 17 Uhr beginnt in der Marktkirche St. Viktor ein anlassbezogener ökumenischer Gottesdienst. Der Schwerter Nachtwächter Ferdinand Ziese wird um 18 Uhr den “Feueralarm” ausrufen. Die Brandherde vor der Kirche auf dem Markplatz werden dann von Kindern im Grundschulalter gelöscht – und zwar durch eine Eimerkette, die am Wucklenhof beginnen wird. Die Jugendfeuerwehr der Stadt wird diese Aktion unterstützen. Dann gibt es noch eine kleine Aufführung, bei Musik und Snacks kann dann im Gemeindezentrum an St. Viktor das Gespräch gesucht werden. Um 19 Uhr wird die Feuerwehr den traditionellen Gedenkkranz hoch oben am Turm der Viktorkirche anbringen.