In die Kirche nur mit Meldezetteln!

Home Blog Beiträge In die Kirche nur mit Meldezetteln!

Exemple

In die Kirche nur mit Meldezetteln!

Immer noch gilt der reduzierte Gottesdienstplan in unserer Pfarrgemeinde. Es gibt keine Anmeldepflicht mehr, aber es müssen wieder Meldezettel mit den Kontaktdaten für die Gesundheitsbehörde abgegeben werden. Helfer an den Eingängen der Kirchen können beim Ausfüllen behilflich sein. Die Meldezettel gibt es in den Eingangsbereichen der Schwerter Kirchen oder hier auf der Internetseite. Das Pfarrbüro und die Gemeindeagenturen sind zurzeit corona-bedingt für den Publikumsverkehr nicht geöffnet, deshalb können dort keine Meldezettel abgeholt werden. Wer die Möglichkeit hat diese Zettel zuhause auszudrucken und schon auszufüllen, erleichtert den Helfern an den Eingängen unserer Kirchen die Arbeit sehr. Außerdem müssen sich dort an den Tischen keine Staus bilden.

HIER gibt es die Meldezetteln zum Download und Zuhause-Ausdrucken.

In allen Kirchen herrscht weiter der Maskenzwang und es darf nicht gesungen werden. Alltagsmasken aus Stoff und Plastikvisiere sind nicht mehr zugelassen. Alle Gottesdienstbesucher müssen medizinische Masken tragen (OP-Masken, FFP2- Masken o.ä.).

Was es sonst noch zu beachten gilt:

  • Plätze in den Kirchen

Die Sitzplätze sind nach erforderlichen Abstandsregeln eingerichtet. Bitte nehmen Sie nur an den gekennzeichneten Stellen Platz. Sitzen Personen aus einem Haushalt zusammen, achten Sie bitte auf den Abstand zu anderen Personen!  Wegen verringerter Platzkapazität bitten wir um Verständnis, wenn der Ordnungsdienst niemand mehr in die Kirche einlassen kann, weil die Höchstzahl erreicht ist

  • Kontaktdaten

Die Kontaktdaten jeder Person sind bei allen Gottesdiensten schriftlich zu erfassen (Vor-, Zuname, Adresse, Telefonnummer)! Vordrucke liegen aus oder finden Sie im Mitteilungsblatt. Bringen Sie diese schon – für jede Person getrennt – ausgefüllt zum Gottesdienst mit. Wer die Angaben verweigert, kann nicht an einem Gottesdienst teilnehmen!

  • Gesichtsmaskenpflicht neu:

Es besteht in allen Kirchen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske während des gesamten Aufenthalts: beim Betreten und Verlassen, in den Bänken, auf dem Weg zum und vom Kommunionempfang. Medizinische Masken im Sinne der Corona-Schutzverordnung sind die sogenannten OP-Masken (erkennbar an der blauen Außenseite), Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95 / N95). Eine einfache Stoffmaske oder das Bedecken von Mund und Nase durch ein Tuch oder einen Schal sind nicht zulässig. Ein Verstoß gegen die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske im Gottesdienst stellt künftig eine Ordnungswidrigkeit dar. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind weiterhin die liturgischen Dienste im Altarraum.

  • Einlassdienst

Die Damen und Herren, die den Zugang regeln, sind weisungsbefugt! Sie achten auf die Abgabe der Kontaktdaten und das Tragen von Masken. Bitte folgen Sie ihren Anweisungen.

  • Singen im Gottesdienst

Gesang im Gottesdienst ist nicht erlaubt. Bitte bringen Sie immer Ihr persönliches Gotteslob mit; so können gelegentlich auch weitere Gebete usw. gemeinsam gesprochen werden.

  • Kommunionempfang

Bitte achten Sie auf die Abstände zu anderen Personen. Die Kommunion wird ohne Spendeformel („Der Leib Christi“) gereicht; die Antwort der Gläubigen („Amen“) entfällt.

  • Heizen

Wir sind gehalten, die Kirchenheizungen niedrig zu fahren. Bitte achten Sie auf wärmende Kleidung.

  • Frühmesse sonntags

Die frühe Messe an Sonn- und Feiertagen (8.30 Uhr) wird bis auf weiteres in der Pfarrkirche gefeiert. Wir bitten die jeweiligen Lektoren- und Kommunion-Dienste, diese Aufgabe in der Pfarrkirche wahrzunehmen!

  • Beisetzungen

Trauerfeiern auf dem Friedhof finden i.d.R. im Freien oder direkt am Grab statt. Auch hier muss der Sicherheitsabstand eingehalten werden (außer bei Personen aus demselben Haushalt). Es besteht auch hier die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.