Versorgungsschränke sind befüllt

Home Blog Beiträge Versorgungsschränke sind befüllt

Exemple

Versorgungsschränke sind befüllt

Das Erzbistum Paderborn hat als Zukunftsaufgabe neben einigen anderen auch die stärkere Hinwendung zu diakonischen Aufgaben ausgerufen – die Pfarrgemeinde St. Marien versucht dem jetzt schon gerecht zu werden: Eine kleine Arbeitsgemeinschaft von Ehrenamtlichen in der Gemeinde haben drei sogenannte Versorgungsschränke gezimmert, aufgestellt, weihen lassen und vor allem befüllt. Mit allem, was möglicherweise Menschen brauchen, die sich das nicht in einem Geschäft kaufen können.

Ein Versorgungsschrank steht vor der St. Christophorus-Kirche, einer am Pfarrheim St. Marien in der Goethestraße und einer in der ehemaligen „Schlemmeroase“ in der Haselackstraße. Dort haben die Stadt und private Initiativen einen Treffpunkt eingerichtet für Menschen in besonderen Lebenslagen, Kranke, Notleidende, Bedürftige. Die Einrichtung wird künftig Oase heißen, das „Für jeden etwas“ über der Tür kann stehenbleiben. Der Oase-Schrank ist natürlich nur dann benutzbar, wenn die Oase geöffnet ist; aber die Schränke in der Goethestraße und bei St Christophorus in der Rosenstraße sind rund um die Uhr benutzbar.

Die Befüllung der Schränke obliegt allein der Arbeitsgemeinschaft, die erste Befüllung steht schon in den Schränken. Von Zahnpasta bis Konservendosen, von Trinkwasser bis Corona-Masken ist dort schon allerhand vertreten. Wer in der Arbeitsgemeinschaft mithelfen möchte: Alfons Gruner ist unter 0176 4756 1907 zu erreichen oder per Mail unter alfons.gruner@t-online.de.

Pfarrer Peter Iwan hat den Schrank in der Goethestraße am Sonntag, dem vom Past Franziskus ausgerufenen Welttag der Armen, geweiht, am selben Tag auch den vor St. Christophorus. Der Schrank in der Oase wird am 18. November, 14 Uhr, durch Pastor Dr. Yusudasan Remias geweiht.

Die Arbeitsgemeinschaft braucht natürlich Geld, um die Schränke regelmäßig befüllen zu können: Stadtsparkasse Schwerte, Empfänger: St. Marien Schwerte, IBAN DE52 4415 2490 0000 0005 70, Verwendungszweck: „Depot für Bedürftige“. Das Pfarrbüro stellt auf Wunsch Spendenquittungen aus.