Super-Festival auf der Heide!

Home Blog Beiträge Super-Festival auf der Heide!

Exemple

Super-Festival auf der Heide!

„Eintritt frei!“ heißt es auf den Ankündigungen des Schwerter Bündnis gegen Rechts. Dank einer großen Spende der Sparkassenstiftung und Förderungen des Kreises ist das nachträgliche Jubiläumsfestival „10 +1“ am 13. August auf der Heide allen Interessierten zugänglich. „Alle sind herzlich eingeladen mit uns zu feiern und das tolle Programm zu genießen, unabhängig vom Geldbeutel. Das war uns wichtig“, betont Bündnis-Sprecherin Nele Blase.

Wer das Festival auf dem Gelände der Heide-Schützen verpasst, ist selbst schuld: ein prallvolles Programm für Kinder und Erwachsene ab nachmittags und bis in die Nacht. Die Katholische Pfarrgemeinde St. Marien gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bündnisses, Gemeindemitglieder arbeiten aktiv im Bündnis mit.

Bürgermeister Dimitrios Axourgos eröffnet das Jubiläumsfestival. „Die Eröffnung durch den Bürgermeister ist eine wichtige Geste und spiegelt die jahrelange und gute Zusammenarbeit mit Stadtspitze und Verwaltung wider“, so Ursula Meise, langjährige Sprecherin und Mitbegründerin des Bündnisses. Auch dieses Mal ist das Schwerter Kulturbüro beratend und finanziell an der Seite des Festival -Teams.

Bekannte Schwerter Musikgrößen im Programm: Unter dem Titel „Wir feiern: 10+1 Jahre Bündnis Schwerte gegen Rechts“ lädt das lokale Bündnis zu einem Musikfestival von 14 Uhr bis 1.00 Uhr nachts. Das Line-Up kann sich sehen lassen, das gibt es so auch so schnell nicht wieder!

Den musikalischen Anfang macht die Gesangswerkstatt von Studio7, danach führt die Big Band der städtischen Musikschule und das Trommelensemble Ya Ya Nene durch den Nachmittag. Auf der neuen Heide-Outdoor-Bühne geht es dann mit bekannten Schwerter Bands wie Sara’s Wohnzimmer und Stefan Bauer vs. The Panic Postman weiter. Auch der durchaus international bekannte Soulsänger Theo Spanke und seine OTC Band sind für das Bündnis am Start, viele werden sich freuen diese Schwerter Urgesteine mit Sängerin Heike Meering-Breuer endlich wieder live zu sehen. Mit Tricky Woo, den Grabowskis, Darkness Surrounding und Confusing Paradise wird der Abend dann laut: Im kleinen Saal gibt es Schwerter Punkrock aus dem Rattenloch und Metal. Eine Besonderheit: Das Bandprojekt der Schwerter Jugendzentren „Laut im Keller“ feiert auf dem Festival seine Live-Premiere.

Buntes Programm für Groß und Klein: Faktor Ruhr wird mit einer Hüpfburg vor Ort sein, bei den Schützen kann man sich in Bogenschießen üben, die historischen Spiele Argeste bieten handwerkliches Filzen an und der Kunterbunt e.V. ist mit einem antifaschistischen Kreativangebot vor Ort. Dazu spendiert das Bündnis für alle kleinen Gäste Popcorn und Zuckerwatte aus nostalgischen Maschinen. Das Projekt gegen Kinderarmut bietet dazu seine stadtweit bekannten Waffeln an. Neben den Ständen verzaubern Circus Refugi und Zauberkunst mit Aaron das Publikum am Nachmittag.

Über die Kreativangebote hinaus bereichern auf dem „Marktplatz der Demokratie“ viele Stände das Jubiläumsfestival. Mit dabei sind: Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg, Bündnis Werne gegen Rechts, Bürger:innen gegen Rechts Kamen und Bergkamen, Kunterbunt e.V., Amnesty International, AK Asyl, Integrationsrat, Türkischer Elternbund, Bürgerstiftung Schwerter Mitte, AG Frauen, Starke Frauen für Schwerte, SPD, CDU, Linke, Grüne und FDP.

 „Unser Bündnis funktioniert ohne Hierarchie und vereinsähnliche Strukturen. Wir sind ein kleiner aktiver Kern und wenn wir zu einer Aktion rufen, steht Schwerte an unserer Seite. Genau das spiegelt auch unser Jubiläumsprogramm wieder und richtet sich an alle Schwerter:innen und Interessierte aus der Region“, so Nele Blase

„Es ist selten, dass es bei unseren Veranstaltungen mal nur um reden, feiern und eine schöne Zeit haben geht. Das haben wir nach 11 Jahren Arbeit und zwei Jahren Corona aber dringend nötig“, sagt Nele ter Jung aus dem Festivalteam. „Kommt vorbei und feiert mit uns bis spät in die Nacht: 10+1 Jahre Bündnis Schwerte gegen Rechts!“