Exemple

Fast 80 Kinder hätten kurz nach Ostern in den verschiedenen katholischen Kirchen in Schwerte ihre erste Heilige Kommunion gefeiert – wenn da nicht bedingt durch die Corona Pandemie und den Lock Down alles ausgefallen wäre. Jetzt hat die Pfarrgemeinde St. Marien Möglichkeiten gefunden, die Erstkommunion würdig, aber Pandemie-gerecht nachzuholen.

Eineinhalb Jahre hatten sich die Kinder und die Familien auf den sogenannten Weißen Sonntag vorbereitet, hatten viel gelernt und waren bereit die gewandelte Hostie erstmals zu empfangen. Schicke Kleider und Anzüge waren schon gekauft, die Verwandten und Paten eingeladen. Da war es natürlich für alle betroffenen Familien bitter, dass Corona ab April in der Gemeinde für absoluten Stillstand sorgte.

Umso mehr freut es nun alle, dass es doch noch einen würdigen Abschluss für diesen Jahrgang gibt. Es darf Erstkommunion gefeiert werden, aber nicht so wie sonst, denn natürlich muss nach wie vor ein Sicherheitskonzept gemäß aller Vorgaben der Landesregierung und des Erzbistums Paderborn für Versammlungen und die Liturgie eingehalten werden.

Die Kirchengemeinde St. Marien Schwerte hat sich deshalb etwas ausgedacht und mit den betroffenen Familien besprochen: Jeder Familie wurden drei verschiedene Möglichkeiten angeboten die Erstkommunion zu feiern.

Sieben Familien haben sich entschieden, das große Fest komplett auf das nächste Jahr zu verschieben, in der Hoffnung, dass 2021 die Erstkommunion wieder ganz traditionell in der Kirche und zu Hause mit allem drum und dran gefeiert werden darf.

Rund 50 Familien nutzen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen mit 5 bis 7 Kindern in der neuen FamilienKirche St. Thomas Morus in Villigst das Fest zu feiern. Anders als sonst sind die Gruppen sehr viel kleiner und die Gästeanzahl ist stark begrenzt. „Ich bin froh, dass wir die neue FamilienKirche in Villigst haben,“ so Gemeindereferentin Eva Mehrens, die gemeinsam mit Elsbeth Bihler verantwortlich für die Erstkommunion ist.

Mehrens: „In jede unserer Kirchen dürfen derzeit nur begrenzt Besucher zur Messe, wegen der Abstandsregel. In der FamilienKirche können wir aber, weil dort flexibel stellbare Stühle statt der starren Kirchenbänke stehen, die Familien wunderbar auf Abstand platzieren.“ In Villigst können so gut 100 Personen an der feierlichen Messe teilnehmen. Zum Vergleich: In Schwertes größter katholischen Kirche, der Pfarrkirche St. Marien, können aktuell nur 70 Besucher und Besucherinnen gleichzeitig eine Messe feiern. In den übrigen Kirchen sind deutlich weniger Besucher zugelassen.

„Die Gruppen sind bunt gemischt, aber es haben sich auch einige Familien abgesprochen und einen gemeinsamen Termin in Villigst für sich ausgesucht“, so Eva Mehrens. Es werden ab dem 22. August bis Ende September jede Woche Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr insgesamt 10 Erstkommunion-Messen in Villigst gefeiert. „Anders als sonst werden die Kinder bei ihren Familien sitzen und dann zum Taufversprechen und zum erstmaligen Empfang der Heiligen Kommunion zum Altar gerufen“, erklärt die Gemeindereferentin. Das Üben des Einmarschierens fällt weg, es gibt kein Einstimmungsgebet am Vorabend und keine Dankmesse am Tag danach. Trotzdem fand die Mehrzahl der betroffenen Familien diese Lösung akzeptabel.

Für Familien, die die Erstkommunion gerne in der Kirche ihres Heimatstadtteils feiern wollten, gab es eine dritte Möglichkeit: die Einzelkommunion. Während einer turnusmäßigen Wochenendmesse in den katholischen Kirchen in Schwerte zu einem frei gewählten Termin dürfen einzelne Kinder mit 10 Gästen zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen. Acht Familien wählten diese Form und drei dieser Feiern haben mittlerweile schon stattgefunden.

„Auch wenn es ganz anders als sonst ist, und dadurch Vieles neu überlegt und vorbereitet werden muss, sind wir sehr froh, den betroffenen Familien drei Möglichkeiten anbieten zu können,“ so Pfarrer Peter Iwan als Gemeindeleiter

Read More →
Exemple

In wenigen Tagen erleben die Schwerter Erstklässler ihre Einschulung. Auch hier wird wegen der Virusgefahr alles anders als gewohnt. Während die Grundschulen selbst noch im Ungewissen sind, wie die Einschulungen Pandemie-gerecht verlaufen können, haben sich die Schwerter Kirchengemeinden für die Einschulungsgottesdienste etwas einfallen lassen.

Nur die Westhofener Kinder werden an ihren Grundschulen fast so wie bisher einen Einschulungsgottesdienst erleben. Die Kinder der Heideschule, der Lenningskampschule, der Albert-Schweitzer-Grundschule, der Villigster Grundschule und der Friedrich-Kayser-Grundschule sollen den ersten Schritt ihrer Schullaufbahn auch mit Gottes Segen machen, wenn sie das möchten; sie sind am Vortrag ihrer Einschulung zu besonderen Feiern eingeladen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte und die Katholische Pfarrgemeinde St. Marien laden für Mittwoch, 12. August, 17 Uhr, schulunabhängig zu vier verschiedenen ökumenischen Einschulungsgottesdiensten ein. Die Eltern entscheiden, wo sie hingehen möchten. Jedes Kind darf zwei Begleiter mitbringen. Alle müssen sich vorher per E-Mail anmelden und die Kontaktdaten angeben. Die Gottesdienste werden unter Abstands- und Hygieneregeln gefeiert.

Und zwar hier: in St. Viktor am Marktplatz, in St. Marien an der Goethestraße, im Johanneshaus am Alten Dortmunder Weg 32 und in der FamilienKirche an Schröders Gasse. Anmeldungen mit Kontaktdaten können an die Gemeindereferentin der Pfarrei St. Marien, Eva Mehrens, gemailt werden (eva.mehrens@schwerterkirchen.de).

Read More →
Exemple

Liebe Familien,

zum Ende Sommerferien erreicht euch die nun monatlich erscheinende Kinderseite der Pfarrei St. Marien.Viel  Spaß damit! Wir wünschen euch auf diesem Weg noch schöne Rest – Ferien. UND einen guten Start in das neue Schuljahr, einen guten Start in  den Kindergarten, in den Alltag.

Wir hoffen sehr, dass der Alltag für alle erträglich beginnt und das Infektionsgeschehen unter Kontrolle bleibt.

Wir werden in den nächsten Wochen entscheiden, wie es mit der gestoppten Erstkommunionvorbereitung weiter geht, und  wir werden einige Angebote auf Abstand und mit Hygienemaßnahmen ermöglichen, z.B. werden wir am 04. September 2020 wieder zu einem Friday for Family einladen – vielleicht open air oder so…

Liebe Grüße & bis bald

Eva Mehrens und Elsbeth Bihler

Die August-Kinderseite ist für Euch zum Download genau HIER!

 

Im Übrigen bleibt der youtube-Kanal der Pfarrgemeinde weiterhin jederzeit „geöffnet“. Der youtube-Kanal ist unter folgendem Link zu erreichen:

https://www.youtube.com/channel/UCc1xawGsKEk_aExB3PoVNGg

Ihr könnt aber auch einfach youtube öffnen und unter der Suche St. Marien Schwerte eingeben. Im Moment stellt sich Euch da jemand vor, der euch jetzt regelmäßig  eine Biblische Geschichte erzählt, die mit den Figuren und Kulissen unserer Jahreskrippe in Villigst bebildert wird. Schaut mal rein… und wenn ihr den Kanal abonniert erfahrt ihr auch immer, wenn es da was Neues gibt. Thema jetzt gerade sind Geschichte vom wiederauferstandenen Jesus.

Wenn es Fragen oder Anregungen gibt, hat im Pfarrbüro (Tel. 16418) immer jemand ein offenes Ohr.

Read More →
Exemple

In den Kirchen der Schwerter Pfarrgemeinde sind die Sitzplätze nach den behördlicherseits erforderlichen Abstandsregeln eingerichtet; die Zahl für Teilnehmende hat sich deutlich verringert gegenüber normalen Zeiten. Pfarrer Peter Iwan: „Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Höchstzahl erreicht ist und der Ordnungsdienst niemand mehr in die Kirche einlassen kann“. Das gilt für alle Kirchen an Sonn- und Feiertagen, an Samstagen zur Vorabendmesse und bei den Werktagsmessen gleichermaßen.

Die Kontaktdaten jeder am Gottesdienst teilnehmenden Person sind schriftlich zu erfassen (Vor-, Zuname, Adresse, Telefonnummer). Dies gilt auch für Wort-Gottes-Feiern! Die Pfarrgemeinde muss gewährleisten, dass im Ansteckungsfakl alle Gefährdeten schnellstens erreicht werden können. Gottesdienstbesucher finden in den Kirchen und in den Gemeindeagenturen entsprechende Vordrucke, die sogenannten Meldezettel sind auch in diesem Beitrag als Download zu finden. Zum Selbstausdrucken zuhause.

Es erleichtert die Eingangskontrolle, wenn schon zuhause ausgefüllte Zettel mitgebracht werden. Wer die Angaben verweigert, kann nicht an einem Gottesdienst teilnehmen.

Gesang in Gottesdiensten ist weiterhin nur in begrenztem Umfang möglich, jedoch noch nicht in allen Kirchen, weil dazu ein entsprechend großer Abstand erforderlich ist. Außerdem muss beim Singen verpflichtend die Gesichtsmaske getragen werden! Die Gotteslob-Exemplare aus den Kirchen dürfen noch nicht ausgegeben werden. Die frühe Messe an Sonn- und Feiertagen wird bis auf weiteres nicht in der Krankenhauskapelle, sondern in der Pfarrkirche gefeiert.

Die Gemeindehäuser sind weiterhin nur sehr eingeschränkt nutzbar, die allermeisten Gruppentreffen und Versammlungen fallen aus. Vorträge oder ähnliche Veranstaltungen können nur unter Hygiene- und Abstandsbedingungen durchgeführt werden.

Read More →
Exemple

Postkarten aus fernen Ländern oder von schönen Stränden landen in diesem Sommer wohl eher selten im Briefkasten. Die Corona-Ppandemie hat das gesellschaftliche und damit auch das kirchliche Leben seit März zumindest zeitweise zum Stillstand gebracht. Und auch wenn nun seit einigen Woche wieder Gottesdienste und Messen stattfinden, so sind doch viele andere Aktivitäten momentan noch nicht möglich.

„Das ist besonders für ältere Gemeindemitglieder nicht einfach“ sagt Judith Ecke, Gemeindereferentin in der Pfarrei St. Marien Schwerte: „Viele fühlen sich isoliert, einsam und sehnen sich ihre liebgewonnenen Angebote und Aktivitäten zurück.“ Daher hat sie gemeinsam mit Susanne Hantschel vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF Schwerte) überlegt, wie man in Kontakt bleiben kann. Vieles aus dem gewohnten Gemeindeleben ist in die digitale Welt verlagert worden.

„Uns war schnell klar, dass diese Zielgruppe nicht immer einfachen Zugang zum Internet hat“ sagt Susanne Hantschel. „Deshalb entschieden wir uns für die gute alte Postkarte“. Fast 4000 dieser sommerlichen Grüße erreichten die katholischen Seniorinnen und Senioren in Schwerte. „Uns war wichtig, dass dieser Kontakt nicht nur einseitig verläuft“, fügt Judith Ecke hinzu. Die Angeschriebenen haben deshalb die Möglichkeit einen Teil der Postkarte abzutrennen und zurückzuschicken. Susanne Hantschel: „So erreichen uns die Wünsche, Grüße oder Anliegen. Und wenn die Resonanz gut ist, gibt es die nächste Postkarte vielleicht schon im Advent oder zu Weihnachten.“

Read More →
Exemple

Die Diakonie Schwerte gGmbH und die Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte laden in diesem Jahr zum dritten Mal zur Segensfeier für Schwangere und ihre Begleitung herzlich ein. Die aus Gründen des Virus-Schutzes nur für Angemeldete öffentliche Feier wird am Samstag, 22. August, um 15 Uhr im Garten der Diakonie, Kötterbachstraße 16, in Schwerte (nur bei trockenem Wetter). Das ist ein schöner Flecken Gartenland inmitten der Altstadt im Schatten des historischen Wuckenhofes. Die Segnungsfeier unter freiem Himmel unter der Leitung der evangelischen Pfarrerin Ruth Hansen und der katholischen Krankenhausseelsorgerin Ulrike Nagel ist ein Angebot für alle Schwangeren in der Region Schwerte unabhängig von ihrer Konfession oder Weltanschauung. Kein Teilnehmer, keine Teilnehmerin wird am Eingang nach der Religionszugehörigkeit gefragt, wohl aber nach der Anmeldung. Diese vorherige Anmeldung muss per E-Mail stattfinden unter: schwangerschaftsberatung@diakonie-schwerte.de

Einen Segen erbitten, die Schwangerschaft und das ungeborene Kind und natürlich die werdende Mutter unter einen besonderen Schutz stellen – das ist für viele Familien ein besonderer Wunsch, der an diesem Tag erfüllt wird.

 

Read More →