Das katholische Marienkrankenhaus Schwerte ist aus der katholischen Kirchengemeinde St. Marien hervorgegangen und hat für sie einen besonderen Stellenwert.

Angebote der kath. Krankenhausseelsorge sind:

Regelmäßige Gottesdienste

  • Heilige Messe: sonntags 8.30 Uhr, Kapelle, Goethestr. 19
    (Patienten können die Hl. Kommunion empfangen, wenn sie sich bei der Station melden.)

Wegen der Corona-Pandemie und der Ansteckungsgefahr steht die Krankenhauskapelle zurzeit nicht zur Verfügung. Die Sonntags-Frühmesse um 8.30 Uhr findet zurzeit in der Pfarrkirche St. Marien (neben dem Krankenhaus) an der Goethestraße statt. Hier gelten Hygiene- und Abstandsregeln, es werden Kontaktdaten erhoben und es herrscht Maskenpflicht während des Aufenthaltes in der Kirche.

Besondere Gottesdienste

  • Gedenkgottesdienst für Patienten, die im Marienkrankenhaus verstorben sind: dreimal jährlich.
  • Gemeinsame Feier der Krankensalbung für Patienten und andere: zweimal jährlich.
  • Bestattung von Kindern, die im Mutterleib gestorben sind: zweimal jährlich.
  • Neugeborenen-Segnung: an jedem ersten Mittwoch im Monat.

Diese Angebote sind wegen der Corona-Pandemie zurzeit gar nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Das Marienkrankenhaus bzw. die Krankenhausseelsorgerin Ulrike Nagel informieren gern.

Gesprächsangebot
Einzel- und Trauerbegleitung nach Absprache

Kontakt: Ulrike Nagel, Krankenhausseelsorgerin
Tel.: 02304 / 109 334
Mail: u.nagel@marien-kh.de

Weitere Informationen zur katholischen Krankenhausseelsorge unter https://www.marien-kh.de/patienten-besucher/